Dank für 2013 & ein gesegnetes Jahr 2014 mit amen.de!

Liebe Freunde von amen.de!

Ein phantastisches Jahr liegt hinter uns. Ich kann gar nicht in Worte fassen, wie dankbar ich dafür bin, wo wir heute stehen. Mit diesem Projekt, das vor zwei Jahren als kleiner Gedanke in meinem Herzen angefangen hat und heute echte Realität ist (so ganz echt! Kaum zu glauben…).

Ist euch bewusst, dass wir in diesen knapp neun Monaten seit dem Start von amen.de im April über 10.000 Sorgen von Menschen bekommen und an die Beter weitergeben durften? Und dass die Beter über 35.000 wunderbare, persönliche, kleine Ermutigungen an diese von Sorgen geplagten Menschen gesandt haben? Und das auf diese 10.000 Anliegen über 13.000x ein Feedback erfolgt ist, wie es damit weiter gegangen ist?

Und vor allem: Hinter diesen Zahlen stecken echte Schicksale, Menschen, die ohne amen.de vielleicht immer noch ihre Sorge mit sich herum tragen würden. So wie die junge Frau, die missbraucht wurde und durch amen.de den Mut gefunden hat, sich einer Vertrauenspersonen zu öffnen. Oder der Mann, dessen Hörprobleme plötzlich weg waren, nachdem bei amen.de für ihn gebetet wurde. Wir hatten uns zwar viele Gedanken im Vorfeld gemacht, wie so ein Gebetsportal möglichst vielen Menschen dienen kann – aber mit dieser Menge und Lebendigkeit haben wir nicht zu rechnen gewagt.

Woran liegt’s? An drei Dingen:

1. An Gottes Segen. Er hat ihn zu diesem Projekt gegeben und wir können nur dankbar und demütig dabeistehen und uns bei ihm bedanken. Ohne diesen Segen hätten sich keine Beter gemeldet, hätten wir keine kostenlosen Adwords im Gegenwert von mehreren tausend Euro im Monat von Google bekommen, hätten uns keine Menschen ihre Sorgen anvertraut. Vielen Dank unserem gnädigen Gott dafür!

2.  An unseren Betern. Sie kümmern sich Tag und Nacht um die Sorgen wildfremder Menschen. Sie nehmen sich die Zeit und formulieren bewegende persönliche Ermutigungen für diese Menschen. Sie freuen sich mit, wenn Gott etwas tut im Leben von Menschen. Vielen Dank an dieser Stelle an euch!

3. Und an den ganz vielen anderen, die zum Erfolg dieses Projekts beigetragen oder es überhaupt möglich gemacht: Die Programmierer von Codemaschine, die viel Herzblut und Professionaliät in die Seite gesteckt haben. Die fleissigen Menschen, die all die Anliegen, Updates und Ermutigungen freischalten wie unsere Jahrespraktikanten Mirjam, Fabian, Rebekka und Dennis, unser Azubi Micha und allen voran Vilma, die treu die meisten Abend- und Wochenenddienste wuppt. Natürlich Uli Eggers, Martin Gundlach und Marc Brocksieper, der Verlags- und die beiden Bereichsleiter des Bundes-Verlags, sowie Frieder Trommer und Lutz Seifert, die verantwortlichen Geschäftsführer in der Stiftung Christliche Medien, die an das Projekt geglaubt und ihre Unterstützung dafür gegeben haben. Die Moderatoren von Jesus.de, die uns aus der Patsche geholfen haben, als wir zum Start von der Zahl der Anliegen und Ermutigungen völlig überrannt wurden. David Wessler, der vor 15 Jahren dieselbe Vision hatte und die Domain für den „richtigen“ Zeitpunkt aufgehoben hat. Und die vielen Journalisten, die amen.de durchweg positiv aufgenommen und die Kunde davon über ihre Medien in die Welt getragen haben.

Was wartet 2014 auf amen.de? Hoffentlich viele weitere Menschen, denen wir ihre Sorgen abnehmen können – und die über amen.de Gott ein bisschen besser kennen lernen. Dazu planen wir ein Gebetsangebot speziell für Teenager – darauf freuen wir uns schon sehr!

Ich wünsche euch allen, die ihr euch bei amen.de engagiert oder davon profitiert (oder beides) einen Start in 2014, der von Gottes Liebe und Gnade und seinem spürbaren Segen geprägt ist! Danke für alles! Auf ein spannend Jahr 2014!

Euer
Rolf Krüger

15 Kommentare
  1. annaLI m. berger says:

    ich hatte wohl mein härtestes jahr – auch für mich wurde gebetet und ich danke allen, es geht noch
    nicht supergut, aber manchmal ist es schon schön.
    ich wünsche allen, auch dem team, ein wundersames **************“2014********************
    wir vedranken das alles natürlich GOTT und JESUS…, auch wenn sie manchmal über uns den kopf schüttel, so lieben sie uns doch sehr. das macht den mut für das leben!

  2. Heidi says:

    Juhu, alles Liebe und Gottes reichen Segen wünscht Euch für das Jahr 2014
    in Liebe Heidi

  3. Claudia Meyer says:

    Gottes reichen Segen wünsche ich Euch allen von Jesus.de und ein gesundes neues Jahr 2014 und weitere wünsche ich Euch allen, seit in Gottes Händen bewahrt! Shalom Ich bin auch gerne dabei!

  4. Ema-Diana Pfeifer says:

    Danke an das ganze Amen.de Team fur euer Engagement den Menschen zu helfen! Ihr seid ein grosser Segen!!!

  5. Ingrid-Barbara says:

    Wie schön, wenn wir Gottes unendliche Liebe und Fürsorge erfahren dürfen. Deshalb bete ich gerne für andere Menschen, weil das beten mir auch Kraft schenkt.

    Danke an das ganze Team und die vielen Helfer im Hintergrund.

  6. Konrad Bollmann says:

    Die Fürbitte ist ein unentbehrlicher Dienst! Ich danke GOTT, daß ich hier aktiv mit dabei sein darf! Dazu kommt, daß auch für mich selbst gebetet werden darf! GOTT weiß zwar, bevor wir beten, was wir wirklich brauchen, abe ER sucht unseren Kontakt. So hat ER ja auch Adam geschaffen, damit ER einen Kommunikationspartner habe.

    Verstecken wir uns nicht, sondern zeigen wir auch unsere Blöße! GOTT sorgt für uns u. will uns bei diesem Dienst als Mitarbeiter haben.

    Darum verkündigen wir die Frohe Botschaft, damit noch Viele zu CHRISTUS finden! GOTT
    SELBER hat in SEINER Liebe zu uns, SICH SELBER preisgegeben. So seien auch wir bereit zu einem freiwilligen Dienst an dem Mitmenschen in Wort u. Tat!

    Wir dürfen nach GOTT-es Reich trachten, indem wir mit daran bauen, daß ein neuer Himmel u. eine neue Erde werde! JESUS sagt: „Siehe! ICH mache alles neu!“ Das heißt auch, daß die
    Sünde völlig beseitigt wird. Das Schaf u.d. Wolf werden friedlich miteinander weiden.

    GOTT sei gepriesen, daß die Pforte zum Paradies wieder offen steht u. auch kein Engel als
    Bewacher davor. Denn JESUS hat alles „vollbracht“! In Ewigkeit wird das Lamm gerühmt werden, daß sich schlachten ließ, damit wir leben könnten!

  7. Sabine says:

    Von meiner Seite aus ebenfalls ein ganz großes Danke sowohl an unseren Herrn und Gott, der das alles ermöglicht und mit seinem Segen unterstützt, als auch an das ganze Team sowie an alle Beter hier, die so fleißig arbeiten, damit SEIN Reich wieder ein Stückchen weiter wachsen kann. Ihr macht das großartig 🙂

    Auch ich habe in diesem Jahr mehrere Anliegen hier abgeben können und es wurde für mich und für Leute, die mir nahe stehen, gebetet. Mir wurden ermutigende Worte zugesprochen und ich durfte Gottes Wirken erfahren. Noch einmal danke an alle. Gerne bete ich selbst auch im neuen Jahr wieder fleißig mit für unsere Brüder und Schwestern.

    Weiter so!!

  8. Reinhard Freund says:

    Allen Betern wünsche ich in diesem Jahr 2014 ganz besonders Jesu Nähe und Kraft zum Weitermachen. Einen großen Dank schicke ich unserem herrlichen HERRN, der eine reiche Ernte einbringen kann. Oft sehen manche Anliegen einfach aus, aber vor GOTT ist alles möglich und soll offen ausgesprochen werden. ER hilft gern. JESUS CHRISTUS ist der AUFERSTANDENE, der mit uns geht und den wir weiterempfehlen möchten. Vielen durfte ich helfen und damit kam ein Echo zurück zu meiner Freude. Das macht mir Mut fürs neue Jahr.
    Danke auch dem Team, die Ihr alles prüft und ermöglicht. Der HERR stärke Euch mit SEINEM Segen.

  9. Würz Lena says:

    Liebes Amen.de Tream ein bayrisches Vergeltsgott für eure Mission
    meinerseits bin ich dankbar das ich auf diese Seite zufällig gestossen bin
    ich bete sehr gerne für meine Mitmenschen – die Not ist sehr groß
    Unser liebender Gott braucht Menschen die füreinander da sind
    Schön daß es Euch gibt!
    Lena

  10. Tobias says:

    Ich bin begeistert von all den aktiven Betern, die ihren Dienst so ernst nehmen. Ihr seid ein wahrer Segen für eure Mitmenschen! Lasst uns auch im neuen Jahr Gott für seine Kinder in den Ohren bitten. Er will segnen und offenbar werden!

  11. Angie says:

    Vielen Dank für Amen.de – schon die Seite selbst gibt Mut, weil sie ein Zeichen der Kraft Gottes ist. Angie

  12. Uta Winkler says:

    Liebe Glaubensgeschwister! Euch und vor allem auch dem Amen.de-Team herzlichen Dank! Durch die Gebete für eigene Anliegen und durch das Mitbeten für andere habe ich unendlich viel Glaubensstärkung, Trost und Freude erfahren. Gottes Liebe und sein Segen sind auf Amen.de für mich immer wieder frisch und neu erfahrbar geworden. Ich freue mich auf ein neues Jahr in Gebet und Fürbitte mit Euch und unserem Gott verbunden und grüße Euch mit der Jahreslosung: „Aber das ist meine Freude, dass ich mich zu Gott halte und meine Zuversicht setze auf Gott, den HERRN, dass ich verkündige all dein Tun.“ (Ps 73,28, Luther-Übersetzung)

  13. hermann says:

    ich bin dankbar,dass mir Ermunterung gegeben wurde und Gebete mich begleiteten. Bitte auch im neuen Jahr, ich brauche da sehr
    Hermann

  14. Anne says:

    Es berührt mich sehr zu sehen, wie Gott dieses Vorhaben gesegnetet hat, was IHR für eine tolle Webseite gestaltet habt (optisch wie funktionell), mit wieviel guten Ideen gespickt und wieviel Segen durch sie fliesst. Ich durfte selbst in den Genuss kommen und haben sehr deutlich Gottes Wirken gespürt. Auch das rege Beten für mich hat mich sehr berührt und ermutigt. Auch welche Gebetsanliegen Gott mir zugeteilt hat 🙂
    Danke an alle und Gottes Segen und Kraft für das was vor uns liegt!
    Ein gesegnetes, erquickliches Jahr 2014 für alle :-))) !

Kommentare sind deaktiviert.