Endlich: Mehrfach für ein Anliegen beten

Oft angefragt – ab sofort ist es möglich: Mehrfach für ein Anliegen beten. Naja… beten konntet ihr natürlich auch schon vorher so oft ihr wolltet.

Aber ab sofort könnt ihr jedes Mal, wenn ihr für ein Anliegen betet, das auch dem Autor des Anliegens per Klick mitteilen. Bisher ging das nur ein einziges Mal. Aber viele von euch beten für die Anliegen auf ihrem Gebetsplan mehrfach, oft täglich. Dem tragen wir jetzt Rechnung.

Und so geht es:

Ein neues Anliegen sieht jetzt folgendermaßen aus:

Bildschirmfoto 2014-09-09 um 14.19.46

 

Sobald du einmal auf den Button mit dem roten Herz geklickt hast, wird dir bestätigt, dass alles geklappt hat:

Bildschirmfoto 2014-09-09 um 14.20.17

Und wenn du das nächste Mal deinen Gebetsplan aufrufst, siehst das Anliegen so aus:

Bildschirmfoto 2014-09-09 um 14.20.37

Du kannst also erneut klicken. Und unten drunter wird dir gesagt, wann du das letzte Mal dafür gebetet hast. Die beiden neuen Icons neben dem Namen zeigen dazu, wie viel mal von wie vielen Menschen für das Anliegen gebetet wurde.

Übrigens: Um versehentliche Doppelklicks zu vermeiden kann man bei jedem Anliegen nur einmal pro Stunde „Ich habe für dich gebetet!“ senden.

Bei Gott geht es nicht um Zahlen

Ein kurzer Hinweis bezüglich der geistlichen Dimension: Wir wissen, dass es bei Gott nicht um Zahlen geht! Gott lässt sich nicht durch eine große Menge an Gebeten beeindrucken (obwohl wiederholendes oder gar penetrantes Gebet auf Gott manchmal eine wundersame Wirkung zu haben scheint, denken wir an die bittende Witwe, von der Jesus erzählt, oder Jakob am Jabbok, …).

Aber vor allem für die Menschen, die uns und den Betern ihr Anliegen anvertrauen, ist es schön zu wissen, dass andere für sie beten – und wie viel sie es tun. Oft gab es bisher ganz schnell 10 oder 20 Beter für ein Anliegen – aber dann gab es außer Ermutigungen keine Möglichkeit mehr, als Beter weiterhin seine Beteiligung zu signalisieren. Das ist jetzt anders.

Wir wissen, dass amen.de-Beter oft Wochen oder sogar monatelang immer wieder für jemanden bestimmten beten. Gerade deshalb kann man ja auch seit einiger Zeit Anliegen als „Gemerkt“ markieren. Jetzt ist es endlich möglich, auch nach so langer Zeit ein „Lebenszeichen“ an den Autor des Anliegens zu senden. Und so immer wieder Mut zu machen…