Die Praybox ist gestartet!

Die Praybox – also amen.de für Teenager – ist heute Mittag erfolgreich an den Start gegangen! Und es wird super angenommen – wir haben in den ersten Stunden durchschnittlich alle 4 Minuten ein neues Anliegen!

Mathearbeit, Erkältung oder Liebeskummer

Die Praybox ist ausschließlich für Teenager im Alter zwischen 13 und 19 Jahren anonym und kostenlos zugänglich. Konkrete Gebetsanliegen können die Teenager jederzeit über den heimischen Computer oder über eine passende Smartphone-App mitteilen. Redakteurin Hella Thorn freut sich auf das neue Konzept: „TEENSMAG-Leser haben immer wieder gefragt, ob wir im Magazin nicht eine Stelle einrichten können, wo Teens sich gegenseitig über Gebetsanliegen austauschen.“ Die zweimonatlich erscheinende TEENSMAG kann diesen Anforderungen jedoch nur bedingt gerecht werden. „Wenn das Heft erscheint, ist die Mathearbeit längst geschrieben, die Erkältung vorbei und der Liebeskummer tut vielleicht auch nicht mehr so weh.“ Das neue Teenager-Gebetsportal orientiert sich dabei eng an amen.de.

850 Teenager haben sich bereits als Beter vorregistriert.

Die Praybox gibt es auch als Apps für iOS und Android. Die App für amen.de folgt noch vor Weihnachten.

Hier geht’s zur Praybox…

Die Praybox-App ist fertig = die amen.de App kommt!

Hi ihr Lieben!

In den vergangenen Wochen haben über 200 Tester die amen.de – App getestet und für gut befunden. Diese App ist sowohl für amen.de als auch für Praybox.net – unseren Teenager-Ableger von amen.de. Weil wir Praybox  schnell online bringen wollen, haben wir zunächst die App im Praybox-Gewand bei den App-Stores eingereicht. Und nun liegt die App bei Apple (iOS) und Google (Android)  zur Prüfung. Google ist da ja bekanntermaßen lax und prüft nur automatisiert.  Apple prüft dagegen sehr intensiv. Wenn im Prüfungsprozess nichts schief läuft, dann steht einem Start von Praybox am 23.11. nichts im Wege…

Parallel dazu bereiten wir die amen.de-App vor und werden diese Anfang Dezember veröffentlichen. Vielen Dank an alle Tester, die fleissig Fehler und Verbesserungsvorschläge geschickt haben! Ihr seid klasse!

So sieht übrigens die Praybox-App aus:

Danke an das Team von Codemaschine für die Programmierung und das tolle Engagement!

 

Süße Überraschung in der Redaktion

Heute ist ein Paket mit einer süßen Überraschung im Amen.de-Büro für alle Beter eingetrudelt! Annika schreibt:

Liebes Amen.de-Team,

danke, dass Ihr als Team für uns so viel betet! Als kleines Dankeschön schicke ich euch diese Weingummi-Tütchen.

Seid gesegnet!

Den ganzen Betern, die für dich beten, können wir die Tütchen aus logistischen Gründen leider nicht zukommen lassen. Aber wir haben uns im Büro sehr gefreut, liebe Annika und allein, dass du so lieb an uns und die Beter denkst wird uns allen definitiv die Vorweihnachtszeit versüßen! 🙂