Beiträge

NEU: Gemerkte Beiträge im Gebetsplan

Die nächste Welle an Neuerungen bei amen.de ist in Arbeit. Als erstes ist es ab sofort für Beter möglich, Gebetsanliegen als „gemerkt“ zu markieren. Das geht mit einem Klick auf das Sternchen im grünen Streifen.

So gemerkte Beiträge erscheinen in einem separaten Reiter im Gebetsplan. So kann man Anliegen, die einem besonders am Herzen liegen, dauerhaft im Blick behalten. Auch praktisch: In den Einstellungen könnt ihr wählen, nur über Updates zu gemerkten Anliegen per E-Mail informiert zu werden. Für die Beter, die viele Anliegen haben und eh jeden Tag reinsehen kann das die Anzahl an Mails reduzieren, ohne sehr wichtige Updates zu verpassen.

Update-Benachrichtigungen jetzt einstellbar!

Danke für eure zahlreiche Teilnahme an unserer Frage zum Thema „E-Mail zu jedem neuen Update: Tolle Sache oder zu viele Mails?„.

Viele freuen sich über die Update-Benachrichtigungen, vielen ist es aber auch zu viel (etwa zwei Drittel, um genau zu sein). Die meisten von euch wünschen sich eine Wahlmöglichkeit.

Und voilá: Ab sofort bieten wir eine Wahlmöglichkeit an! In den Einstellungen stehen nun drei Optionen zur Auswahl:

  1. Eine Mail bei allen Updates zu Anliegen, die ich auf meinem Gebetsplan habe
  2. Eine Mail nur bei Updates zu Anliegen, die ich als „gemerkt“ markiert habe
  3. Keine Benachrichtigung per Mail über Updates

Wir haben die Update-Funktion deshalb auch wieder aktiviert. In jeder E-Mail befindet sich am Ende ein Link, um die Einstellungen bequem zu ändern.

Gemerkte Anliegen

Option zwei hängt dabei mit einer Neuerung zusammen, die wir erst Anfang 2014 einführen werden (aber man kann die dazugehörige Benachrichtigungs-Option jetzt schon auswählen):

Man wird einzelne Anliegen als „gemerkt“ markieren können. Diese sind dann in einem dritten Tab (zwischen „Aktive Anliegen“ und „Abgelaufene Anliegen“) gesammelt. Wie ihr diese Funktion benutzt, ist euch überlassen – zum Beispiel könnt ihr darin Anliegen sammeln, für die ihr öfter beten wollt, während ihr für andere Anliegen nur einmal betet.

Auf jeden Fall bekommt ihr dann, wenn ihr in den Einstellungen die Benachrichtigungsoption 2 gewählt habt, eine Mail bei jedem Update, das zu einem dieser Anliegen geschrieben wird. Bei Updates zu nicht markierten Anliegen bekommt ihr dann keine separate E-Mail. Und da im Moment noch kein Anliegen markiert werden kann, bekommt ihr mit dieser Option zur Zeit gar keine Mail zu Updates.

Demnächst: Update-Benachrichtigungen einstellbar

Danke für eure zahlreiche Teilnahme an unserer Frage zum Thema „E-Mail zu jedem neuen Update: Tolle Sache oder zu viele Mails?„.

Viele freuen sich über die Update-Benachrichtigungen, vielen ist es aber auch zu viel (etwa zwei Drittel, um genau zu sein). Die meisten von euch wünschen sich eine Wahlmöglichkeit.

Und voilá: Ab kommender Woche werden wir eine Wahlmöglichkeit anbieten. Es werden drei Optionen zur Auswahl stehen:

  1. Eine Mail bei allen Updates zu Anliegen, die ich auf meinem Gebetsplan habe
  2. Eine Mail nur bei Updates zu Anliegen, die ich als „gemerkt“ markiert habe
  3. Keine Benachrichtigung per Mail über Updates

„Gemerkte Anliegen“

Option zwei hängt dabei mit einer Neuerung zusammen, die wir erst Anfang 2014 einführen werden (aber man kann die dazugehörige Benachrichtigungs-Option jetzt schon mal auswählen):

Man wird einzelne Anliegen als „gemerkt“ markieren können. Diese sind dann in einem dritten Tab (zwischen „Aktive Anliegen“ und „Abgelaufene Anliegen“) gesammelt. Wie ihr diese Funktion benutzt, ist euch überlassen – zum Beispiel könnt ihr darin Anliegen sammeln, für die ihr öfter beten wollt, während ihr für andere Anliegen nur einmal betet.

Auf jeden Fall bekommt ihr dann, wenn ihr in den Einstellungen die Benachrichtigungsoption 2 gewählt habt, eine Mail bei jedem Update, das zu einem dieser Anliegen geschrieben wird. Bei Updates zu nicht markierten Anliegen bekommt ihr dann keine separate E-Mail.

Bis wir die Wahlmöglichkeit nächste Woche anbieten können haben wir die Update-Funktion deaktiviert.

E-Mail zu jedem neuen Update: Tolle Sache oder zu viele Mails?

Liebe Beter,

bei uns haben sich einige Beter gemeldet, die sich über die „E-Mail-Flut“ seit vergangenem Donnerstag beschweren. Sie meinen damit die Benachrichtigungen über Updates zu Anliegen, die wir ja jetzt einzeln versenden – immer direkt nachdem das Update freigeschaltet wurde. Einige fordern, die Benachrichtigungen wieder abzuschalten.

Hintergrund der Änderung war, dass viele Beter Updates verpasst oder nicht auf der Website gefunden haben. Diesem Misstand wollten wir abhelfen. Denn wir finden die Updates eine schöne Ermutigung. Und sie halten das Beten bei amen.de lebendig. Deshalb ist es uns wichtig, dass auch alle Beter die Updates mitbekommen.

Wir würden uns gerne ein Bild machen, ob das Gefühl, dass es jetzt zu viele Mails sind, die allgemeine Stimmung widerspiegelt. Deshalb unsere Frage an euch:

Findet ihr die Benachrichtigung per Mail über neue Updates zu Anliegen gut? Oder sind es euch zu viele Mails?

(Wir wollen euch ja nicht zuspammen 🙂 ).

Schreibt uns eure Meinung hier unten in den Kommentaren!

Danke & Beste Grüße,
euer amen.de-Team

Update: Demnächst: Benachrichtigungen einstellbar